Bitkom-Studie: Online-Abschlüsse von Versicherungen nehmen zu

Schon heute hat knapp die Hälfte der Verbraucher einen Versicherungsvertrag online abgeschlossen

Die Corona-Pandemie hat einen Trend noch verstärkt, der bereits zuvor sichtbar war: immer mehr Verbraucher schließen einen Versicherungsvertrag online ab. Wie eine aktuelle Studie des IT-Verbands Bitkom zeigt, hat bereits jeder zweite Kunde eine Versicherung online gebucht, Tendenz steigend.

Jeder Zweite hat eine Versicherung online gebucht

Die Möglichkeit, Versicherungen über das Internet abzuschließen, wird vom Verbraucher immer häufiger genutzt.

Immer öfter schließen Verbraucher eine Versicherung im Internet ab. Wie aus einer aktuellen Studie des IT-Verbandes Bitkom hervorgeht, haben 46 Prozent der Befragten schon mindestens einen Versicherungsvertrag online abgeschlossen. Bei den unter 64-jährigen liegt der Prozentsatz sogar bei 57 Prozent, während ältere Verbraucher über 64 Jahren wesentlich seltener Versicherungen im Internet buchen: in dieser Altersgruppe sind es nur 15 Prozent. Die Corona-Pandemie habe diesen Trend noch angeschoben, meint Bitkom-Chef Achim Berg: „In Zeiten von Kontakteinschränkungen hat es der klassische Versicherungsvertrieb über Hausbesuche oder Filialberatungen ohnehin schwer.“ Online-Abschlüsse von Versicherungen würden demnächst in den meisten Fällen der Standard sein, glaubt Berg.

Top 5 Produkte für Online-Abschlüsse

Besonders beliebt für Online-Abschlüsse sind überschaubare Versicherungsprodukte wie die Reiserücktrittsversicherung, sie belegt Platz eins der Online-Verträge und wurde von 34 Prozent der Befragten im Internet gebucht. Darauf folgt die Kfz-Versicherung mit 32 Prozent, auf dem dritten Platz landet die Rechtsschutzversicherung mit 25 Prozent. 19 Prozent der Studienteilnehmer buchten eine Auslandskrankenversicherung online, 18 Prozent eine reguläre Krankenversicherung.

Wenig Interesse besteht hingegen bei komplexen Versicherungen wie einer Krankenzusatzversicherung (6 Prozent), Lebens- oder Risikolebensversicherung (5 bzw. 4 Prozent). Hier wäre es wichtig, die Produkte zu vereinfachen, um die Nachfrage nach Online-Abschlüssen anzustoßen, kommentiert Bitkom-Chef Berg: „Es gibt bereits heute eine nicht zu vernachlässigende Kundengruppe, die auch komplexere Produkte gerne online abschließen möchte.“

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Versicherungenportal.de vergleicht die neuesten Angebote für Versicherungen, macht auf günstige Versicherungsangebote aufmerksam und unterzieht die Versicherung-Deals einem Check. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Trends auf dem Versicherungsmarkt, schreibt über Insurtechs und analysiert Tests & Studien.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz